bewegung

Das Leben besteht in der Bewegung

Das wußte schon Aristoteles. Und wer viel sitzt oder steht im Beruf und während der Arbeit, der muss sich bewegen. Auch wenn das Büro durch und durch ergonomisch eingerichtet und ausgesattet ist – den Körper in Bewegung zu halten, war noch nie ein Fehler. Deswegen zeigt Ihnen on:form an dieser Stelle ein paar einfache Übungen, die Ihnen den Arbeitstag versüßen werden. Garantiert!

Dehen der Nackenmuskulatur
Gerade auf dem Bürostuhl sitzen, Schulter und Arme locker seitlich hängen lassen. Nun den Kopf zur Seite drehen, erst links rum, dann rechts rum, 10 Mal.

Die Augen entspannen
Reiben Sie Ihre Hände, bis sie warm sind, nun legen Sie sie locker auf die Augen, schließen Sie die Augen und atmen Sie ruhig einige Male tief ein und aus.

Für Computerhände
Lassen Sie Ihre Arme locker zur Seite fallen und schütteln Sie Hände und Arme einfach aus.

Dehnung der Unterarme
Strecken Sie einen Arm nach vorne aus, die Handfläche zeigt nach oben, nun mit der anderen Hand die Fingerspitzen nach unten drücken, merken Sie das Ziehen im Unterarm? Dann ist es richtig!

Für den Rücken
Sitzen Sie gerade auf dem Bürostuhl, strecken Sie die Arme nach vorne, tief einatmen, die Arme nach oben heben und weit nach hinten strecken, so bleiben, ca. 2 -3 Atemzüge.

Nochmal der Rücken
Die Arme auf dem Stuhl sitzend seitlich hängen lassen, nun nach vorne beugen bis der Oberkörper auf den Oberschenkelnruht, den Kopf zwischen den beinen hängen lassen, so ca. 30 sec. verharren.

Für`s Gleichgewicht
Mit leicht gespreizten Beinen einen sicheren Stand suchen, den rechten Fuß anheben und ca. 10 sec. das Gleichgewicht halten, nun das andere Bein, 10 Wiederholumgen.

Sehen Sie, Sie fühlen sich schon viel besser… on:form wünscht Ihnen noch einen gesunden und erfolgreichen Arbeitstag!